Dienstag, 24. Oktober 2017
Notruf: 112

07.01.2017: Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr Dahn

Bei eisigen Temperaturen im zweistelligen Minusbereich führte die Jugendfeuerwehr auch in diesem Jahr wieder ihre Christbaumsammelaktion durch. Unterstützt wurde sie hierbei durch die aktiven Kameraden, welche das Einsammeln der ausgedienten Christbäume übernahmen. Die Jugendlichen sammelten im Laufe des Tages Spenden für die in diesem Jahr geplanten Aktivitäten wie das Zeltlager oder den Berufsfeuerwehrtag.

Die Jugendfeuerwehr Dahn bedankt sich ganz herzlich bei den zahlreichen Spendern, die auch dieses Jahr wieder einen großen Anteil daran haben, dass eine erfolgreiche Jugendarbeit geleistet werden kann.

Eeiterhin möchten wir uns bei den Firmen Frank Korbwaren, Stukkateur Ruppert und Brecht Zaunbau bedanken, welche uns wie schon in den Vorjahren dankenswerterweise Fahrzeuge zum Einsammeln der Bäume zur Verfügung gestellt haben.

 

02.12.2016: TH-Seminar Verkehrsunfall

Am Samstag, den 02. Dezember 2016, trafen sich die jüngsten Kollegen der Feuerwehr Dahn, um gemeinsam den Einsatzablauf bei einem Verkehrsunfall zu erlernen. Dabei wurde besonderen Wert sowohl auf die Absicherung des Fahrzeugs als auch auf die Befreiung verletzter Personen gelegt.

Zu Beginn wurde das Übungsfahrzeug an der A- und B-Säule mit Rüstholz unterbaut. Mit Hilfe des hydraulischen Rettungssatzes, sowie Glasmanagement, Rettungszylindern und Patienten-/Kantenschutz wurde das Fahrzeug nach und nach auseinandergeschnitten. Hierbei wurden verschiedene Techniken angewendet, um verletzte Personen zu befreien. Im Vordergrund standen hierbei die große Seitenöffnung, die Herstellung der „dritten Tür“ und die Abnahme des Autodachs.

Das Üben solcher Szenarien ist von großer Bedeutung, damit im Einsatzfall möglichst jeder Handgriff sitzt. Dieser Samstagmorgen war besonders für die erst vor kurzem in die aktive Abteilung gewechselten Jugendlichen eine wichtige Erfahrung und sehr lehrreich.

30.10.2016: Berufsfeuerwehrtag der JF

Auch in diesem Jahr fand am Wochenende vom 29. auf den 30. Oktober wieder der Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren Dahn und Erfweiler statt, bei dem die Jugendlichen wie im Alltag einer Berufsfeuerwehr verschiedene Einsatzszenarien bewältigen mussten.

Zu Beginn wurden die Schlafplätze hergerichtet und Regeln für den Realeinsatz festgelegt. Nach Schichtbeginn gegen 11 Uhr wurde die „einsatzfreie“ Zeit genutzt, um die Fahrzeuge und die darauf verlasteten Gerätschaften zu überprüfen, wie es auch beim Schichtbeginn einer Berufsfeuerwehr der Fall ist.

Danach kam gleich der erste Alarm, bei dem den Jugendlichen schon direkt ihr Wissen abverlangt wurde. Es folgten Schlag auf Schlag mehrere Einsätze und Ausbildungseinheiten. Die Zeit zwischen den Einsätzen wurde genutzt, um den Jugendlichen die Prozedur der Schlauchpflege zu demonstrieren und sie im Bereich der Ersten Hilfe fortzubilden.

Nach dem Abendessen wurde ein Realbrand auf dem Festplatz der Stadt Dahn bewältigt, der gleichzeitig den Abschluss des praktischen Ausbildungsjahres darstellte. Der Brand konnte durch die Vornahme von mehreren Strahlrohren und einem Schaumrohr zur Erzeugung eines Schaumteppichs innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht werden. Nachdem die Ausrüstung gereinigt und wieder verstaut war ging es um etwa 23:00 Uhr zur Nachtruhe. Dies war für alle Beteiligten nach einem anstrengenden und langen Tag auch nötig. So war auch niemand traurig, dass die Nachtruhe durch die Zeitumstellung um eine Stunde verlängert wurde.

Am Folgetag wurden die Jugendlichen mit dem Alarm „Automatische Brandmeldeanlage“ geweckt, der sich allerdings als Fehlalarm herausstellte. Anschließend wurde die Brandstelle auf dem Festplatz von den Jugendlichen nochmals kontrolliert und letzte Glutnester gezielt abgelöscht. Gleich nach dem Frühstück ging es direkt weiter zu einem Kaminbrand an einem Wohnhaus in Erfweiler.

Zur Mittagszeit wurden dann alle benutzten Fahrzeuge fast vollständig leergeräumt und innen wie außen gereinigt. Ebenso wurden alle benutzten Gerätschaften gereinigt und Tauschmaterial neu auf die Fahrzeug verteilt. Gegen 13:00 Uhr war dann auch dieser Berufsfeuerwehrtag schon wieder vorbei und wurde traditionell mit einem gemeinsamen Grillen beendet. Einen großen Dank an die Stadt Dahn und alle Helfer, die ihren Beitrag zum Gelingen dieses Tages geleistet haben.

Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren mit Interesse an der Jugendeuerwehr können sich gerne einen der wöchentlichen Übungsabende ansehen. Die Übungsabende finden jeden Freitag ab 17:30 Uhr im Feuerwehrhaus Dahn statt.

08.10.2016: Teich am FW-Haus gereinigt

Am frühen Samstagmorgen trafen sich ca. 25 Feuerwehrangehörige und Freiwillige um den auf dem Feuerwehrgelände gelegenen Teich zu reinigen. Hierzu wurde das Wasser mit Tauchpumpen und Wassersaugern abgepumpt. Danach wurden neue Wasserpflanzen in den flachen Bereich des Teiches eingepflanzt, weiterhin wurde im Uferbereich eine Sandsteinmauer errichtet. Nach dem Reinigen der Geräte und dem Befüllen des Teiches ließ man den Tag in der neu errichteten Grillhütte ausklingen.

01.10.2016: Großübung Verkehrsunfall L487

Am Samstag, den 01.10.2016, nahm die Feuerwehr Dahn an einer Großübung der Feuerwehren der VG Hauenstein teil. Angenommen wurde ein größerer Verkehrsunfall auf der L 487 bei Hinterweidenthal mit acht beteiligten Fahrzeugen und 16 Verletzten.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Dahn waren die Feuerwehren aus Hinterweidenthal, Hauenstein und Münchweiler (VG Rodalben) schon vor Ort, aufgrund der Vielzahl von beteiligten Unfallfahrzeugen konnten nicht alle Verletzten versorgt bzw. befreit werden. Die Dahner Einsatzkräfte bekamen nach Einweisung in die Lage durch den Einsatzleiter den Auftrag, sich um zwei verunfallte Fahrzeuge zu kümmern.

An dem einen Fahrzeug, welches an einen Baum geprallt war, war auf der Rückbank ein Kind eingeklemmt. Dieses wurde nach Versorgung durch den Rettungsdienst befreit, indem mit dem Spreizer die Tür geöffnet wurde. Der Fahrer, welcher nach den Übungsvorgaben bereits verstorben war, wurde zunächst im Fahrzeug belassen, da anschließend gemeinsam mit der Besatzung des Rüstwagens der Feuerwehr Hauenstein ein hochkant an einem Baum stehendes Fahrzeug gegen Umstürzen gesichert werden musste, bevor die darin eingeschlossene Person (mit angenommenen Wirbelsäulenverletzungen) gerettet werden konnte. Dieses Fahrzeug wurde mithilfe eines Spanngurts und Abstützsystems gesichert und anschließend über eine LKW-Rettungsplattform die Verletzte mit dem Spine Board schonend nach draußen verbracht und an den Rettungsdienst übergeben.

Im Folgenden die offizielle Presseerklärung der Veranstalter:

Am Samstagnachmittag des 01. Oktober 2016, startete für die Feuerwehren Dahn, Hauenstein, Hinterweidenthal und Münchweiler eine umfangreiche Übung für die Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen. Geübt wurde ein Verkehrsunfall mit acht beteiligten Personen- und Lastkraftwagen mit eingeklemmten Personen. Das Übungsszenario sah vor, dass wegen einer LKW Bergung auf der B10 der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen über die L487 in Richtung Salzwoog umgeleitet werden musste. Im Begegnungsverkehr kam es dann zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und zunächst unklarer Lage.

Durch die Integrierte Leitstelle Südpfalz wird der zuständige Rettungswagen und die Feuerwehren Hinterweidenthal und Hauenstein alarmiert und die Polizei verständigt. Nach einer ersten Erkundung lässt der Zugführer der Feuerwehr Hauenstein die Feuerwehr Dahn und Münchweiler mit weiteren Hilfeleistungssätzen (Anmerkung: u.a. mit Schere/Spreizer/Rettungszylinder) nachalarmieren.

Die Einheiten der Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Hilfsorganisationen mussten 16 Verletzte versorgen. Nicht nur das Unfallgeschehen war mit Schrottautos und Fahrzeugschrott sehr realistisch und komplex dargestellt, auch die Verletztendarsteller waren sehr realitätsnah geschminkt und überzeugten mit ihren schauspielerischen Darstellungen. Viele der Verletzten waren in den PKW eingeklemmt und hatten verschiedenste Verletzungen: vom Arm- und Beinbruch über Kopfverletzungen bis hin zu Bewusstlosigkeit und Orientierungslosigkeit war alles dabei. Auch zwei Entstehungsbrände mussten gelöscht werden.

Neben den vier genannten Feuerwehren waren weitere Einheiten an der Übung beteiligt: Einheiten des Rettungsdienstes inklusive Organisatorischem Leiter Rettungsdienst, Sanitätsdienst der Hilfsorganisationen des Landreises Südwestpfalz.
Insgesamt waren 70 Helfer aller Organisationen an der Übung beteiligt.

Vielen Dank an alle die diese herausfordernde Übung vorbereitet und unterstützt haben und natürlich die Übenden selbst, die trotz des herbstlichen Wetters noch ganz schön ins Schwitzen kamen.

02.09.2016: ELW in klein ausgeliefert

Nach der Auslieferung des Originals im Dezember 2015 wurde auch ein Modell des Einsatzleiwagens im Maßstab 1:87 ausgeliefert. Dieses hat eine Länge von 6,5cm und eine Höhe von 3cm. Gebaut wurde es von "tbm-Modellbau".

01.09.2016: Nordseite des FW-Haus erhält neuen Anstrich

Über mehrere Wochen wurde im August an der Fassade des Hauseinganges gearbeitet. Dort wurde ein neuer Farbanstrich aufgebracht, nachdem das Wetter in den letzten nahezu 20 Jahren (Einzug in das Feuerwehrhaus war 1997) der Fassade sehr zugesetzt hatte.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de