Montag, 26. Juni 2017
Notruf: 112

Tierrettung Bobenthal

Datum: Montag, 22.07.2013
Alarmzeit: 11:02 Uhr
Einsatzdauer: 03h 00min
Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: ELW 1, RW 2, DLK 18/12
Sonstige: TSF-W Bobenthal, Tierärztin, Firma REPA

In einem Wiesengelände bei Bobenthal wurde ein Pferd in hilfloser Lage in einem Bewässerungsgraben gefunden. Daraufhin alarmierte die Integrierte Leitstelle Landau die Feuerwehren Dahn und Bobenthal zur Tierrettung.

Zunächst wurde versucht, dem im Wasser liegenden Pferd wieder auf die Beine zu helfen. Das geschah mit Hilfe von B-Schläuchen, die als Hebegurte dienten. Der Plan sah vor, das Pferd anschließend aus dem engen tiefen Graben zu führen und es an einer flacheren Stelle aus dem Wasser zu holen. Doch das Tier war zu erschöpft, um sich auf den Beinen zu halten. Und es war zu schwer, um es mit Muskelkraft aus dem Graben zu heben.

Deshalb wurde als nächste Möglichkeit der Einsatz eines Krans abgeklärt. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle hatten die Dahner Wehrleute bemerkt, dass in der Nähe zufälligerweise eine Freileitungsbaufirma mit einem Kranfahrzeug Reparatur- und Wartungsarbeiten an einer Überlandleitung durchführte. Von dort konnte binnen kurzer Zeit ein geländegängiger Lkw mit Kran an die Einsatzstelle gerufen werden. Mit Hilfe des Krans und vieler Bandschlingen wurde das Pferd schonend aus dem Graben gehoben und anschließend tierärztlich versorgt.

Drucken


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de