Sonntag, 22. Oktober 2017
Notruf: 112

30. Schwerer VU Bruchweiler

Datum: Freitag, 01.05.2015
Alarmzeit: 19:25 Uhr
Einsatzdauer: 4h 20min
Einsatzkräfte: 25
Fahrzeuge: LF 16/12, RW, ELW 1, MZF 3
Sonstige: MLF Bruchweiler, MTF Bruchweiler, NEF Dahn, RTW Hauenstein, RTW Pirmasens, RTW Annweiler, RTW Bundenthal, NEF Rodalben, Org-Leiter LK Südwestpfalz, RTH Ludwigshafen (Christoph 5), RTH Mannheim (Christoph 53), Polizei Dahn, Gutachter

Drei Schwerverletzte, zwei davon lebensbedrohlich, hat ein schwerer Verkehrsunfall am Abend des Maifeiertags auf der L 489 zwischen Dahn-Reichenbach und Bruchweiler-Bärenbach gefordert.
Die Feuerwehr Dahn war um 19.25 Uhr mit dem Stichwort „Verkehrsunfall, 2 Personen eingeklemmt“ alarmiert worden. Zwei Limousinen, ein Mercedes und ein BMW, waren auf einer kurzen geraden Strecke unweit des Sandbühlerhofs frontal aufeinandergeprallt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass keiner der Insassen eingeklemmt war. Der Fahrer des Mercedes sowie die Beifahrerin des BMW wurden von anderen Verkehrsteilnehmern - unter ihnen ein Arzt - sowie vom ebenfalls bereits eingetroffenen Notarzt außerhalb der Fahrzeuge versorgt. Die BMW-Fahrerin saß noch im Fahrzeug.
Aufgrund der vermuteten Schwere der Verletzungen unterstützte ein Teil der Feuerwehrleute die beiden Ärzte in der Versorgung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und darüber hinaus. Weitere Kräfte bereiteten die patientengerechte Rettung der im Fahrzeug verbliebenen Fahrerin mit technischem Gerät vor, stellten den Brandschutz sicher und verhinderten mit Ölbindemittel, dass auslaufende Betriebsstoffe über die Oberflächenentwässerung der Straße ins Wieslautertal gelangten. Mitglieder der Feuerwehr Bruchweiler übernahmen darüber hinaus die Sperrung der Straße insbesondere zur Landung von zwei Rettungshubschraubern.
Nachdem die Patienten versorgt und abtransportiert waren, wurde mit dem Beleuchtungsgerät des Rüstwagens die Unfallstelle ausgeleuchtet, bis der angeforderte Gutachter seine Tätigkeit beendet hatte.

 

30. Schwerer Verkehrsunfall bei Bruchweiler

Datum: Freitag, 01.05.2015

Alarmzeit: 19:25 Uhr</span></p>

Einsatzdauer: 4h 20min

Einsatzkräfte: 25

Fahrzeuge: LF 16/12, RW, ELW 1, MZF 3

Sonstige: MLF Bruchweiler, MTF Bruchweiler, NEF Dahn, RTW Hauenstein, RTW Pirmasens, RTW Annweiler, RTW Bundenthal, NEF Rodalben, Org-Leiter LK Südwestpfalz, RTH Ludwigshafen (Christoph 5), RTH Mannheim (Christoph 53), Polizei Dahn, Gutachter

Drei Schwerverletzte, zwei davon lebensbedrohlich, hat ein schwerer Verkehrsunfall am Abend des Maifeiertags auf der L 489 zwischen Dahn-Reichenbach und Bruchweiler-Bärenbach gefordert.

Die Feuerwehr Dahn war um 19.25 Uhr mit dem Stichwort „Verkehrsunfall, 2 Personen eingeklemmt“ alarmiert worden. Zwei Limousinen, ein Mercedes und ein BMW, waren auf einer kurzen geraden Strecke unweit des Sandbühlerhofs frontal aufeinandergeprallt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass keiner der Insassen eingeklemmt war. Der Fahrer des Mercedes sowie die Beifahrerin des BMW wurden von anderen Verkehrsteilnehmern - unter ihnen ein Arzt - sowie vom ebenfalls bereits eingetroffenen Notarzt außerhalb der Fahrzeuge versorgt. Die BMW-Fahrerin saß noch im Fahrzeug.

Aufgrund der vermuteten Schwere der Verletzungen unterstützte ein Teil der Feuerwehrleute die beiden Ärzte in der Versorgung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und darüber hinaus. Weitere Kräfte bereiteten die patientengerechte Rettung der im Fahrzeug verbliebenen Fahrerin mit technischem Gerät vor, stellten den Brandschutz sicher und verhinderten mit Ölbindemittel, dass auslaufende Betriebsstoffe über die Oberflächenentwässerung der Straße ins Wieslautertal gelangten. Mitglieder der Feuerwehr Bruchweiler übernahmen darüber hinaus die Sperrung der Straße insbesondere zur Landung von zwei Rettungshubschraubern.

Nachdem die Patienten versorgt und abtransportiert waren, wurde mit dem Beleuchtungsgerät des Rüstwagens die Unfallstelle ausgeleuchtet, bis der angeforderte Gutachter seine Tätigkeit beendet hatte.

Drucken


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de