Sonntag, 22. Oktober 2017
Notruf: 112

35-44. Unwetter VG Dahn

Datum: Samstag, 03.06.2017
Alarmzeit: 18:32 Uhr
Einsatzdauer: 03h 00min
Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: LF 16/12, RW, MZF 3
Sonstige: TSF Erfweiler, MTF-L Erfweiler, MLF Bruchweiler, MTF Bruchweiler, TLF 16/25 Fischbach, MTF-L Fischbach, TSF-W Schönau

 

Während eines heftigen Gewitters wurde die Feuerwehr Dahn mit dem Stichwort „Unwettereinsätze, Dahn“ alarmiert. Bereits auf der Anfahrt zum Feuerwehrhaus konnten sich die anrückenden Wehrleute ein Bild von der Lage machen. Das Wasser stand in den Straßen, aus vielen Kanaldeckeln und Gullys drückte sich Wasser aus der Kanalisation an die Oberfläche. Bei Alarmbestätigung teilte die Leitstelle Landau mit, dass es mehrere Einsatzstellen gäbe.

Die übermittelten Einsatzstellen wurden ihrer Priorität nach den einzelnen Fahrzeugen zugewiesen. Während die ersten Kräfte ausrückten und gerade das MZF 3 mit dem Rüstsatz Hochwasser beladen wurde, konnten die dort tätigen Feuerwehrangehörigen einen Blitzeinschlag in unmittelbarer Nähe des Feuerwehrhauses im Wald beobachten.

Im Laufe des Abends mussten insgesamt 10 Einsätze abgearbeitet werden, meist waren überflutete Keller (davon einmal eine Kellerwohnung) auszupumpen, aber auch Kanaldeckel wieder einzusetzen. Stellenweise stand das Wasser bis zu 1 m hoch in den Räumen. Zur Unterstützung der Dahner Kräfte wurden die Wehren aus Erfweiler, Bruchweiler und Fischbach mit Tauchpumpen und Wassersaugern hinzugezogen. Nachdem der Starkregen nachgelassen hatte, lief das Wasser auf den Straßen größtenteils wieder ab, jetzt konnten auch die Keller vollständig ausgepumpt werden.

In Schönau rutschte durch die starken Regenfälle ein Hang ab. Die Einsatzstelle wurde bis zum Eintreffen der VG-Werke durch die örtliche Feuerwehr abgesichert.

Insgesamt waren 45 Feuerwehrleute mit 10 Fahrzeugen über 3 Stunden im Einsatz.

Drucken E-Mail


Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Dahn
An der Feuerwache 1
66994 Dahn

info ... feuerwehr-dahn.de